· 

Diskussion im Ausschuss wg. Ausstattung des neuen Schwimmbades

Standort des neuen Hallenbades: Sportanlage Forensberg
Standort des neuen Hallenbades: Sportanlage Forensberg

Persönlicher Einsatz für Rutsche! Genaue Zeitmessanlage und Hubbodden verzichtbar. Bad nicht bereits im Vorfeld kaputtsparen.

 

In Forensberg entsteht das neue Hallenbad für Herzogenrath. Dieses Bad soll für die nächsten Jahrzehnte die Heimat von Individual-, Schul- und Vereinsschwimmern werden. Es ist fiskalisch betrachtet derzeit unser größtes Bauvorhaben als Stadt. Ich halte es für richtig, finanzielle Aspekte zu berücksichtigten und bei der Ausstattung des neuen Bades genau hinzuschauen. Dennoch dürfen wir das Bad nicht bereits jetzt kaputtsparen, in dem wir die Ausstattung derart zusammenstreichen, dass es nach Fertigstellung für bestimmte Besuchergruppen zu Unattraktiv ist. Hierfür habe ich mich auch in der letzten Sitzung des Ausschusses für Bildung, Sport und Kultur in der alten Legislaturperiode eingesetzt. 

Dort ging es um die Fragestellung, ob das neue Schwimmbad eine Rutsche (z.B. wie in Übach-Palenberg) haben soll oder nicht. Ich habe mich, gemeinsam mit der CDU, klar für die Rutsche positioniert, weil diese Rutsche das Bad für Kinder- und Jugendliche deutlicher Attraktiver macht. Als regelmäßiger Schwimmer in Übach-Palenberg sehe ich, wie gut diese Rutsche dort angenommen wird. Wenn wir jetzt ein Bad für die nächsten Jahrzehnte bauen, sollten wir dies demnach berücksichtigten. 

 

In der Debatte wurden unterschiedliche Auffassung der Ausschussmitglieder zur Rutsche und deren Folgekosten deutlich. Da die Stadtverwaltung in der Debatte die Kosten nicht genau beziffern konnte, habe ich angeregt den Punkt auszuklammern und in der nächsten Sitzung mit einer eigenen Vorlage zu beraten. Der Ausschuss ist diesem Vorschlag gefolgt. Ob, die Rutsche nun kommt entscheidet sich in der kommenden Sitzung. Ich werde berichten, auch wenn ich im Zuge der Kommunalwahlen den Fachausschuss gewechselt habe.

 

Die Ablehnung eines beweglichen Hubbodens (nicht notwendig, da separater Nichtschwimmerbecken) und einer Zeitmessanlage (mobile Lösung angedacht) halte ich hingegen für zielführend.

 

Hier der Auszug aus der Niederschrift (Öffentliche Sitzung), in dem Sie die Diskussion nachvollziehen können:

Download
Auszug-Niederschrift-BSK-Ausstattung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0